Mein Job

Zum Befördern der Güter gehört mehr als nur das Fahren.

Auch das Be- und Entladen oder das Aufnehmen und Absetzen von Wechselbrücken oder Sattelanhängern kann zu den Aufgaben des Kraftfahrers gehören. Ladedokumente müssen in Papierform oder digital geführt werden.

Genauso wichtig sind die Kenntnisse der Straßenverläufe in Deutschland und Europa, selbst wenn es mittlerweile Navigationssysteme gibt.

In der Ausbildung werden folgende Punkte intensiv trainiert:


  • Die Kenntnisse über die Fahrzeugtechnik mit den Sicherheitsausstattungen wie die Bedienung von digitalen Geräten
  • Der Umgang mit digitalen Tachografen zum Nachweis der Lenk- und Ruhezeiten
  • Umgang mit der Telematik zur Übermittlung von Beförderungsaufträgen und Effizienzmessung des Fahrstils
  • Die Mauterfassung die On Board Unit, kurz OBU

WAS IST SONST NOCH WICHTIG FÜR MEINEN JOB?

  • Das Be- und Entladen, sowie das Sichern der unterschiedlichen Güter finden während meiner Ausbildung in den Fahrschulen statt.
  • Sehr wichtig ist neben der Streckenkenntnis das wirtschaftliche und umweltschonende Fahren. In meiner Ausbildung werden diese Themen nicht nur theoretisch, sondern auch praktisch vermittelt.
  • Bei meinen Einsätzen im Nahverkehr bin ich bei Arbeitsende wieder am Startpunkt oder Heimatort. Diese Einsätze nennt man häufig auch Schichtverkehr.
  • Bei meinen Einsätzen im Fernverkehr komme ich erst am Wochenende wieder zum Startpunkt oder Heimatort.
  • Meine Einsatzmöglichkeiten können sehr unterschiedlich sein: von der Baubranche, über Lebensmittel, Schütt- und Stückgüter, Gefahrgüter, Autotransporte, Tanktransporte und vieles mehr.

Mein Job

  • Voraussetzungen

    Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein, bevor ich meine Ausbildung starten kann? Wer kann die Kosten übernehmen?
    Zu den Voraussetzungen

  • Fahrschul-Ausbildung

    Die Führerscheinausbildung findet meistens in einer wohnortnahen Fahrschule in Vollzeit statt. Welche Klassen werden ausgebildet?
    Zur Führerscheinausbildung

  • Grundqualifikation

    Seit dem 10.09.2009 müssen Kraftfahrer, die gewerblich einen Lkw über 3500 kg bewegen, eine zusätzliche Ausbildung absolvieren. Was gehört zu den Grundqualifikationen?
    Zu den Grundqualifikationen

  • Einsatztraining

    Das Einsatztraining ist eine weiterführende, im Wesentlichen praktische Ausbildung. Wie genau werde ich auf meinen späteren Einsatz vorbereitet?
    Zum Einsatztraining

  • Zusatzausbildung

    Warum brauche ich eine Zusatzausbildung und welche Ausbildungen gibt es?
    Zur Zusatzausbildung

Auf der Suche nach einem neuen JOB?

Auf dem nebenstehenden Button erscheinen gleich freie Stellen. Da weiß ich, wo ich nach der Ausbildung anfangen kann.

Jetzt Bewerben!